Unsere Beratungskompetenz

KfW-Bank

Für eine energieeffiziente Sanierung Ihres Eigenheims gibt es Geld vom Staat. Dabei muss es sich nicht um eine energetische Komplettsanierung handeln, auch Einzelmaßnahmen, wie zum Beispiel eine nachträgliche Wärmedämmung der Fassade oder der Austausch der Heizung ist förderfähig.
Für eine neue Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien wie eine Pelletheizung, Wärmepumpe oder Solaranlage gibt es finanzielle Unterstützung in Form zinsgünstiger Darlehen.
Je besser der energetische Standard Ihres Hauses nach der Sanierung ist, desto mehr Förderung können Sie erwarten. Gefördert werden KfW-Effizienzhäuser 115, 100, 85, 70 und 55.

BAFA-Förderung

Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpen - Hausbesitzer, die in erneuerbare Energien investieren und deren Bauantrag vor 2009 gestellt wurde, erhalten vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse und Bonuszahlungen. Ab April 2012 werden zusätzlich auch Mini-Blockheizkraftwerke gefördert. Die BAFA-Förderung ist mit Teilen der KfW-Programme kombinierbar.
Was sich genau hinter den Zahlen, Abkürzungen verbirgt und vor allem wie die Antragsstellung erfolgt, erklären wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.